VORSICHT Vorgeschmack!

Visuelle Inhalte – schmecken kurz vor und lange nach dem Shooting

Waren es 2016 noch knappe 10%, die ein Unternehmen in Bild-Content investierte, so ist es inzwischen der größte Teil der Investitions-Torte, mit durchschnittlich 42% vom gesamten Werbeetat deutscher Unternehmen. Ein Aufschwung für die Fotoindustrie, der auch zeigt, dass wir im Digitalen Zeitalter angekommen sind, mit einem nicht mehr ausschließlich textlastigen Internet.

Alle sagten „Das geht doch nicht“ – 
Dann kam einer und hat’s gemacht.

In unserem aktuellsten Projekt nahm sich das altbewährte Team, bestehend aus dem Fotodesigner, Jörg Letz und Christian Schirmers in der Art Direktion, speziellen Herausforderungen an. Ein mittelständisches Unternehmen aus dem Münsterland richtet ihre zentralen Ziele der Wertschöpfungsprozesse neu aus. Visual Content unbedingt im Fokus.
Als beauftragte Werbeagentur übernimmt schirmers die Umsetzung einer Werbekampagne, inklusive Webseite.
Das Bild braucht mehr Klarheit, als ein Unternehmen im Prozess der Geschäftsfelder allzeit bereitstellen kann. Gradlinige Lesbarkeit des visuellen Contents lenkt die Aufmerksamkeit des Kundens.
schirmers hat die Aufgabe mit Erfahrung und Herzblut, angelehnt an die Business-Ziele des Unternehmens gelöst. 
Nun haben Sie zwei Dinge in diesem Blog-Beitrag erfahren:
Die Relevanz des Visual Content Marketings und wie man Leser neugierig macht. 😉

(Wir denken an Sie und werden Ihnen die Ergebnisse des Shootings nach Sortierung, Absprache und Aufbereitung hier vorstellen.)